Bruststraffung in Hamburg

Die weibliche Brust besteht aus Drüsengewebe, Fett und Haut, wobei der Fett-Anteil je nach Gewicht variiert. Bei Gewichtszu- oder -abnahme steigt bzw. sinkt der Fettanteil in der Brust genauso wie im ganzen Körper.

In Folge von starker Gewichtsabnahme oder einer Schwangerschaft sowie durch Veranlagung (schwaches Bindegewebe) oder natürliche Alterserscheinungen beginnt die weibliche Brust ihre Festigkeit zu verlieren und wird schlaff. Eine Bruststraffung in Hamburg Blankenese kann Ihnen helfen, sich wieder weiblich und attraktiv zu fühlen.

Ziel einer Bruststraffung ist die Wiederherstellung von Form und Festigkeit der weiblichen Brust durch das Entfernen überschüssiger und erschlaffter Haut sowie das Umformen der Brust durch das Versetzen der Brustwarze in eine höhere Position.

Voraussetzung für die Operation ist, dass das Wachstum der Patientin abgeschlossen ist und ihre Brüste voll entwickelt sind. Ihr Schönheitschirurg in Hamburg empfiehlt die Operation idealerweise erst nach der Schwangerschaft und der Stillzeit durchführen zu lassen, da er die Stillfähigkeit beeinträchtigen oder unmöglich machen kann.

Grundsätzlich kann eine Bruststraffung mit einer Brustvergrößerung durch den Einsatz von Implantaten oder Eigenfett sowie einer Brustverkleinerung kombiniert werden.

Bruststraffung: Alle Fakten auf einen Blick

Wir haben Ihnen die wichtigsten Fakten einer Bruststraffung in Hamburg nochmal auf einen Blick zusammengestellt:

Klinikaufenthalt:
1 – 2 Tage
OP-Dauer:
ca. 2 – 4 Stunden
Narkose:
Vollnarkose
Gesellschaftsfähig:
nach ca. 1 – 2 Wochen
Sport:
leichte Sportarten wieder nach ca. 6 Wochen, andere nach ca. 8 Wochen

Sie möchten persönlich zum Thema Plastische Chirurgie bzw. Bruststraffung in Hamburg beraten werden? Vereinbaren Sie online einen Termin in unserer Praxis unter 040 – 89 25 60. Gemeinsam finden wir die bestmögliche Lösung, um ein optisch schönes Ergebnis zu erzielen, dass optimal zu Ihrem Körper passt. Wir freuen uns auf Sie.